Flurreinigung

Am heutigen Tag waren wieder einige Helfer vom Islandpferdehof Marz bei der alljährlichen Flurreinigung dabei. Sie konnten dazu beitragen, dass manche Wege von Marz wieder vom Müll befreit wurden. Ein ständiger Begleiter war auch der starke Wind, trotzdem ließen wir uns die gute Laune nicht verderben.

Vielen Dank an alle Helfer, dass sie sich die Zeit genommen haben und mithalfen.
Gruppenfoto  P1110240 P1110248 P1110252 P1110266P1110215

KURS Skala der Ausbildung

Weil wir motiviert sind findet am 4.4. der nächste Ganztageskurs mit dem Kursinhalt – Skala der Ausbildung –  von 9:00 – 17:00 statt. Kursleiterin ist Lisi Wittmann (Islandpferdeinstruktorin, Meisterin Pferdewirtschaft).

Die Skala der Ausbildung zeigt einen korrekten Ausbildungsweg des Pferdes auf, mit dem Ziel, ein durchlässiges Pferd zu erhalten. Als Basis dieser Ausbildungsskala ist die Zwanglosigkeit, also die physische und psychische Entspannung. Aber mehr dazu im Kurs.

Wer Interesse hat, meldet sich bei Lisi (0650/2554814 oder marz@isi-rider.at) an und zwar bis spätestens Do, 2.4. Kosten sind: 50 Euro mit Schulpferd, 50 Euro für Fremdreiter (inkl. Paddock, Bahnbenützungsgebühr und Heufütterung mittags) 40 Euro mit Privatpferd und 20 Euro für Zuhörer.

DSC_0837

Kursnachmittag – Schutzmaterial

Heute fand der zweite der beiden Kursnachmittage statt. Thema war: Schutzmaterial – Was ist es? Wozu braucht man es? Wie wird es richtig angelegt? All diese Fragen wurden in einem Theorieteil beantwortet und das richtige Anlegen anschließend in der Praxis geübt.

DSC_1492jjDSC_1467DSC_1509mädlsDSC_1644dd

Treiben ist nicht gleich Treiben

Heute fand ein Kurs zum Thema “Treiben ist nicht gleich Treiben” statt. Kursleiterin war unsere Islandpferdeinstruktorin und Meisterin in Pferdewirtschaft – Lisi Wittmann. Zu Beginn des Kurses stellte sie den TeilnehmerInnen zwei Fragen. Eine davon war: Warum reitet ihr?
schreiben
Die Antworten waren unter anderem: als Ausgleich zum Job oder zur Schule (andere Sportarten erlauben ein Nachdenken, beim Reiten muss man abschalten und sich auf das Pferd konzentrieren), aus Spaß, um Kommunikation mit einem anderen Lebewesen zu erlernen und erleben, als Sport, wegen dem Lieblingspferd, um sich selbst kennenzulernen, da Pferde unser Verhalten und unsere Gefühle spiegeln.

Nach einer Theorieeinheit ging es ans Reiten, um das theoretische Wissen in der Praxis anzuwenden. Die erbrachten reiterlichen Leistungen waren unglaublich und es war eine Freude den Reitern zuzusehen, was sie gemeinsam mit Lisi aus den Schulpferden rausholen konnten. Den Beweis seht ihr auf den folgenden Fotos:

SophielindaLenaLaraAlexKatrin

Nach einem anstrengenden Kurstag können die TeilnehmerInnen stolz auf ihre Leistungen des heutigen Tages zurückblicken. Weiter so!!! :)besprechungHp

Flurreinigung

Am 28.3. findet die alljährliche Flurreinigung der Gemeinde Marz statt. Der Islandpferdehof Marz hilft, wie jedes Jahr, auch heuer wieder mit. Wenn ihr Lust und Zeit habt, seid ihr herzlich eingeladen uns zu unterstützen. Treffpunkt ist um spätestens 8:00 am Isi-Hof. Handschuhe und vor allem Gute Laune mitbringen!! ;) Wir freuen uns wenn so viele wie möglich mitkommen.

P1140276

Bitte kurz Bescheid geben wenn ihr mithelfen wollt!

Treiben ist nicht gleich Treiben

In vielen Fällen versteht man als Reiter nicht, warum etwas nicht funktioniert wenn man doch eh schon so viel treibt oder in der Hand beweglich ist. Oft fehlt dafür einfach das theoretische Verständnis und die Übung, warum das Pferd nicht gewünscht darauf reagieren kann. Und für unsere weniger Fortgeschrittenen: Habt ihr euch noch nie gefragt warum euer Pferd beim Treiben nicht schneller oder viel schneller wird oder ihr nicht bremsen könnt?

Zwischenablage01
Am 14.3. findet ein Ganztageskurs (9:00-17:00) mit dem Thema “Treiben ist nicht gleich Treiben” statt, wo es nicht nur um das korrekte Treiben, sondern generell um die korrekte Hilfengebung geht. Zielgruppen sind: Anfänger, Fortgeschrittene, Freizeitreiter, Turnierreiter, ReitschülerInnen, Reiter von anderen Ställen… also ALLE die Lust, Laune und Interesse haben. Die Theorieeinheit sowie die 2 Reitstunden werden individuell, je nach Können und Ziele der Reiter, angepasst. Kosten sind: 50 mit Schulpferd, 40 mit Privatpferd und 50 für Fremdreiter (inkl. Paddock, Heufütterung mittags und Bahnbenützung). Für alle, die nicht reiten möchten aber trotzdem etwas Neues lernen wollen gibt es die Möglichkeit, als Zuhörer beim Kurs teilzunehmen. Kosten hierfür sind 20.

Anmelden könnt Ihr euch bei Lisi (0650/2554814 oder marz@isi-rider.at) bis 12.3.

Verletzungen versorgen und verbinden

Der heutige Nachmittagskurs stand unter dem Motto “Verletzungen versorgen und verbinden”. In einem kurzen Theorieteil erfuhren wir, welche Arten von Verletzungen es gibt, wie diese versorgt werden und wie man Verbände macht. Verbände kann man auch mit Lebensmittel wie zum Beispiel Topfen oder Sauerkraut machen. Auch wenn grundsätzlich meistens ein Tierarzt gerufen wird, schadet es nicht, wenn man als Pferdebesitzer schon im Voraus ein bisschen etwas darüber weiß. Im Praxisteil lernten wir dann, wie man einen “normalen” Verband und einen Topfenverband macht. Außerdem zeigte Lisi uns, wie ein Sauerkrautverband angelegt wird und was dabei zu beachten ist. Um zu sehen ob ein Pferd lahm ist oder nicht, wird es dem Tierarzt im Schritt und im Trab vorgeführt. Auch das wurde heute geübt.

Es war ein sehr lehrreicher Nachmittag und wir konnten alle sehr viel lernen. Auch wenn wir hoffen, dass unsere Pferde sich nicht verletzen, sind wir jetzt zumindest vorbereitet und wissen, was zu tun ist. Vielen Dank an Lisi für den interessanten Kurs. Auch der Spaß kam definitiv nicht zu kurz.

DSC_0902 DSC_0906DSC_0915DSC_0959DSC_0978DSC_1005P1090161P1090172

Die Minions

Gestern waren wir als Minions am Gschnas der FF Rohrbach. Somit ist auch das Rätsel um das große Milchreisessen gelöst, denn die Becher haben wir zum Basteln unserer Augen gebraucht. Es war ein sehr lustiger Abend und wir haben sehr sehr viel getanzt. Außerdem war dieser Abend wieder der beste Beweis dafür, dass man mit den richtigen Leuten auch ohne Alkohol jede Menge Spaß haben kann.

DSC_0956
DSC_0940IMG_2678IMG_3657