Machs gut Flip….

“Egal wie groß oder klein die Pfoten sind die uns begleitet haben, Sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit in unseren Herzen.”

Gestern mussten wir uns von unserem treuen Wegbegleiter und “Hausmeister” Flip verabschieden. Wir sind unendlich traurig, dass er mit 16 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen ist aber auch sehr dankbar, dass wir so viele gemeinsame Jahre mit ihm verbringen durfte. Machs gut Flip…. :(

Hausmasta

Mission Heuvorrat auffüllen ABGESCHLOSSEN

Unsere Pferde müssen keine Angst haben, dass sie über den Winter hungern müssen- der Heuvorrat für den kommenden Winter ist aufgefüllt :)

Eine der wichtigsten Aufgaben einer Stallkatze

Vergangenen Sonntag fand bei uns, unter anderem, die Prüfung zum Gangreitabzeichen statt. Ein Teil der Prüfung war die Beantwortung verschiedener Theoriefragen. Alle fieberten mit den Prüflingen mit und drückten Daumen, Pfoten oder Hufe. Doch was machen unsere Stallkatzen um die Menschen in solchen Situationen seelisch zu unterstützen? Sie entspannen das Raumklima, bringen Ruhe in die Stresssituation und pennen ganz gemütlich vor sich hin. Missy hat genau das am Sonntag während der Theorieprüfung ganz vorbildlich gemacht und somit zum Gelingen der Prüfung beigetragen :)

Prüfung2Missy die Prüfungskatze

Prüfungszeit

Wenn die Richterin Christa Putnik gemeinsam mit dem Referent für Isländer vom Burgenländischen Pferdesportverband Christian Konrad bei uns am Stall eintrifft bedeutet das meistens eines: es ist Prüfungszeit!
Die Beiden beobachteten die Reiterinnen in den verschiedenen Reit-Prüfungsteilen Dressur, Gang und Gelände genau und überprüften dann schlussendlich das theoretische Wissen mit einigen Fragen.

Nach 2 Stunden dann die schönste Nachricht des Tages: ALLE HABEN BESTANDEN!!!!!! Wir gratulieren Miriam, Vici, Anna und Isabella zum bestandenen Islandpferdereitzertifikat und Sophie, Katja und Lara zum bestandenen Gangreitabzeichen in Bronze. Toll gemacht Mädls!!!!

GruppenfotoJuhuu geschafft

Auf die Nudelpferde fertig looooos…..

Kaum hat sie angefangen, ist sie auch schon wieder zu Ende die 1. Reitwoche in diesem Sommer. Nachdem das reiterliche Können in den täglichen Reitstunden und in einer Bodenarbeitseinheit erweitert wurde, bastelte jede Teilnehmerin ihr eigenes, buntes Nudelpferd. Natürlich wurde danach auch getestet welches der Pferde am schnellsten Laufen und am höchsten Springen kann. Ein ganz besonderes Highlight dieser Reitwoche war die Schnitzeljagd, bei der verschiedenste Aufgaben gemeinsam gelöst werden mussten.

Er hat einen Namen – HALASTJARNI

Es ist entschieden: unser Zuwachs hat endlich einen Namen und er könnte passender gar nicht sein. Da sein Papa Hugar frá Hvítárholti heißt und er ein Hengst ist, hat seine Taufpatin Katja einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben von seinem Papa, also H, gesucht. Der kleine Mann wird Halastjarni heißen, was übersetzt Komet bedeutet. Komet deshalb, weil sein großer Stern auf seiner Stirn an einen Komet erinnert und er wie ein Komet in die Herzen aller einschlägt, die ihn sehen. Natürlich hat der kleine Mann auch schon seine eigene Seite unter dem Menüpunkt Zucht: Halastjarni von der Leberweide.

News vom Nachwuchs

Die beiden Fohlen wachsen und erkunden jeden Tag ein Stück mehr von dieser Welt. Besonders lustig ist es, ihnen beim herumlaufen zuzuschauen bevor sie sich dann müde aber zufrieden neben ihren Mamas zum Schlafen hinlegen. Auch die Kamera wird immer interessanter und entweder haben sie diese zum Fressen gerne oder sie düsen davor herum. So ein Fohlenleben ist etwas Schönes… :)

Burgenlandchallenge Mattersburg

Gestern fand die Burgenlandchallenge in Mattersburg am Krebsenbachhof statt. Bei angenehmen Temperaturen wurde unser Stall von Katja mit Magni
Katja und Magni und Sophie mit Gledra vertreten.
Sophie und Gledra
Beide Mädls ritten eine saubere Prüfung und wurde vom mitgereisten Fanclub bestens unterstützt.
FanclubFür unseren Magni von der Leberweide war es das letzte Turnier, welches er für den Islandpferdehof Marz gestartet ist. Wir haben ihn gestern Abend in die Hände seiner neuen Besitzerin gegeben und wünschen ihr und der ganzen Familie viel Freude und viele schöne Momenten mit diesem tollen Pferd.

Ein Fohlen braucht einen Spielkameraden

Nachdem am 28.6. das lang ersehnte Fohlen von Gani und Hugar auf die Welt gekommen ist, hat es Vaka´s Fohlen nicht mehr länger im Bauch ausgehalten und wollte zu seinem Spielkameraden und Halbbruder. Heute in der Früh hat es daher beschlossen, dass es an der Zeit ist, die Vollpension “Mama`s Bauch” zu verlassen und ist gesund und munter auf die Welt gekommen. Auch einen Namen hat der kleine Mann schon: Stjörnuhiminn, was übersetzt Sternenhimmel bedeutet. Papa Hugar frá Hvítárholti ist bestimmt mächtig stolz auf seine beide Jungs.