Rennpass

<- zurück zu Tölt

Der Pass ist eine laterale Gangart mit Flugphase, die nur im Renntempo über kurze Strecken geritten wird. Rennpass ist ein Zweitakt in vier Phasen. Die jeweils gleichseitigen Beinpaare fußen gleichzeitig auf, unterbrochen werden sie von einer Schwebephase. Der gute Rennpasser kommt hierbei in eine maximale Streckung des Körpers ” immer mit der Nase vorneweg”) und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h.
Das Pferd entfaltet hierbei eine enorme Kraft und Energie und scheint fast zu fliegen. Während der Tölt von jedem lslandpferd beherrscht werden sollte, ist der Pass nicht bei allen genetisch fixiert. Normalerweise wird Pass nur im Renntempo geritten, im langsamen Tempo wird er als fehlerhaft angesehen. In lsland wird der Rennpass als die Königsgangart bezeichnet – gut verständlich, wenn man ihn mal gespürt hat. Gute Rennpasser stehen Rennpferden in nichts nach.

PG_Rennpass

Phase 1

Phase 2

Phase 3

Phase 4

<- zurück zu Tölt